Details zum Behandlungsablauf
 

Die Therapieeinheit beginnt mit einem kurzen Gespräch (Anamnese), in dem wir die Lokalisation und Art der Beschwerden Ihres Tieres genau besprechen. Dann untersuche ich den Patienten, um Veränderungen so präzise wie möglich erfassen zu können und beginne im Anschluss mit der osteopathischen Behandlung. 

Die Behandlungsdauer beträgt 30-45 Minuten.

Ich arbeite vorwiegend mit cranio sakralen und strukturellen Techniken, bei Bedarf auch viszeral. 

Je nach Art und Intensität der Beschwerden empfiehlt es sich, die erste Behandlung 2-3 mal im Abstand von 2-4 Wochen zu wiederholen. Manche akute Beschwerden, wie z.B. Bandscheibenvorfälle, fordern bereits nach wenigen Tagen eine Wiederholung der Behandlung.

Osteopathie eignet sich nicht nur zur Behandlung von akuten und chronischen Beschwerden, sondern kann durchaus auch vorbeugend eingesetzt werden, um späteren chronischen strukturellen Veränderungen vorzubauen. Empfohlenes Behandlungsintervall 2 mal jährlich.

In vielen Fällen wird die osteopathische Behandlung als alleinige Methode eingesetzt. Sie lässt sich aber auch mit anderen Therapiemethoden (z.B. Homöopathie, Schulmedizin) gut kombinieren.
                                                                                                                                          «zurück